Liemer Auswanderer

Im 19. Jahrhundert wanderten rund sieben Millionen Menschen aus dem deutschsprachigen Raum nach und nach in die USA aus. Die jeweilige Anzahl hing immer von der wirtschaftlichen Situation in den Heimatländern ab. Jahre mit hohen Auswandererquoten waren Zeichen wirtschaftlicher Not und um dem zu entgehen, blieb Auswanderung das letzte Mittel.

Die US- Staaten Missouri, Illinois, Iowa und Wisconsin waren die beliebtesten Auswandererziele, da dort ihre plattdeutsche Muttersprache weit verbreitet und in vielen Siedlungen Umgangssprache war.

Auch in Lieme wanderten eine Reihe jüngerer Menschen in die >>Neue Welt>> aus, weil sie entweder jede Hoffnung auf eine sichere Zukunft verloren hatten oder aber weil die Abenteuerlust sie trieb. Ein Teil von Ihnen verließ das Fürstentum Lippe illegal, so dass die genaue Zahl der Auswanderer gar nicht mehr nachzuvollziehen ist.

Aufschluss über die allgemeinen Lebensverhältnisse einer Auswandererfamilie bringt ein Brief, den August Wilhelm Nieweg 1887 an die Familie Rädeker in Rhiene, Lieme Nr. 62 (heute Rhiene 7) schrieb.


Darin bittet Nieweg seinen Onkel Rädeker, ihm die Geburtsdaten seiner 1857 in die USA übergesiedelten, inzwischen aber verstorbenen Eltern mitteilen. Seine Postanschrift lautete

>>Mr. August Nieweg


Leuns- Prairie


Maries County


Nord Amerika, Missourieâ€.

Der Verwaltungsbezirk Maries County war mehrheitlich von deutschen Einwanderern besiedelt worden, die ihre nieder-/ plattdeutsche Muttersprache als Umgangssprache behalten hatten und war daher vielfach erste Anlaufstelle für ostwestfälisch- lippische Auswanderer.

Die Akten des Staatsarchivs Detmold bilden die Grundlage für folgende Aufstellung von rund 50 Personen, die in den Jahren 1846 - 1900 das Dorf Lieme verließen.


Amtlich registrierte Liemer Auswanderer 1846 - 1895:

1846 Johann B. Menke oder Nieweg Amerika
Florentine W. Menke o. Nieweg dto.
Henriette C. Menke o. Nieweg dto.
1847 Hermann Müller mit Familie dto.
1848 Heinrich Müller, Rhiene 42 dto.
Wilhelm Cöhring, Nr. 22 dto.
Heinrich Reineke dto.
1850 Johann Leifert Indonesien
1852 Heinrich Rethmeier Amerika
1853 Conradine Meier, Hengstheide 11 dto.
Henriette Meier, Hengstheide 22 dto.
Karl Rhenius, Steinhof Lieme dto.
1857 Eheleute August u. Johanna Nieweg, Nr. 1 dto.
1860 W. Schäfer, Rhiene dto.
1865 Friedrich Wilhelm Tintelnot dto.
1866 Konrad Gast, Nr. 22 dto.
1868 Christoph Breitenpöhler, Nr. 74 dto.
Friedrich Wilhelm Heidergott dto.
Hermsmeier, Nr. 90 mit Familie dto.
Friedrich Stölting, Wittighöferheide dto.
Conrad Schröder mit Familie Amerika
Heinrich Schröder, Nr. 9 dto.
W. Schröder m. Familie, Rhiene dto.
1869 Schröder m. Familie, Nr. 9 dto.
Ernst Kirchhof, Wittighöferheide dto.
1870 W. Sundermann dto.
1872 Wilhelm Schürmann m. Familie dto.
1873 Wilhelmine Schäfer, Wittighöferheide dto.
Konrad Schmidt dto.
1881 Carl August Diekmann oder Weege, Rhiene dto.
Albrecht Stork dto.
1882 Heinrich Steinheider, Rhiene dto.
Juliane Diekmann, Rhiene 52 dto.
August Kirchhof dto.
1883 Kirchhof m. Familie, Nr. 89 dto.
1885 Carl Diekmann dto.
1889 Cord Eberhard Cronemeyer, Pfarrhof dto.
1894 August Kleesiek dto.
1895 Albrecht Stork dto