Newsticker

  • 28

    Okt

    RSV „Tempo“ Lieme heißt Neueinsteiger jederzeit herzlichst Willkommen


    Seit Jahren hat das Einradfahren einen festen Platz in der Freizeitgestaltung junger Menschen. Doch wie kann man aus einem Hobby einen Sport mit Wettkampfcharakter machen? Die Antwort kennt der RSV „Tempo“ Lieme und lädt Neuanfänger aber auch gekonnte Einradfahrerinnen und –fahrer ein, am Training mittwochs ab 17.00 Uhr in der Turnhalle Hörstmar teilzunehmen. Vereinstrainerin Gudrun Schäfer-Nolte ist dort bereits mit jungen Sportlerinnen aktiv; würde sich aber dennoch sehr über „Nachwuchs“ freuen. Ihr Appell geht auch an die Mütter und Väter ihre Kinder zum Sport zu animieren, denn endlich nach Corona sind die Sporthallen wieder geöffnet und Sport ist immer noch die schönste Nebensache der Welt. Da für Schülerinnen und Schüler die schulischen Corona-Tests auch für den Sport gelten, kann das Training komplikationslos aufgenommen werden. Trotzdem bittet Gudrun Schäfer-Nolte um vorhergehende Kontaktaufnahme unter 05222/797238.

  • 25

    Okt

    Die Flutkatastrophe im Ahrtal berührt auch die Mitglieder des RSV „Tempo“ Lieme auf*s Tiefste. Ursprung war eine private Verbindung der Protokollführerin Birte Engelkemeier nach Sinzig im Landkreis Ahrweiler. Schnell fand sie die Unterstützung ihrer Vorstandskolleginnen und –kollegen im RSV „Tempo“ Lieme und nach dem Motto „Egal wie, aber wir schaffen das“ wurde ein Aufruf an Vereinsmitglieder sowie Freunde und Bekannte gesandt, mit der Bitte guterhaltene Einrichtungsgegenstände für die Bevölkerung im Ahrtal zur Verfügung zu stellen. Eine nicht erwartete Hilfsbereitschaft war die Antwort und fortan glühten die Verbindungen zwischen Lieme und Sinzig. Damit nur von der Bevölkerung benötige Möbel zur Verfügung gestellt werden sollten, wurden von allen Gegenständen Fotos erstellt, die ins Ahrtal weitergeleitet wurden. Die Einwohner im Ahrtal konnten somit gezielt aussuchen, welches Mobiliar sie gebrauchen konnten. Nachdem Hürden wie Wochenend-Fahrverbot, Fahrerkarte und Maut gemeistert waren, schafften zahlreiche fleißige Helferinnen und Helfer die auserwählten Gegenstände in eine Sammelstelle nach Lieme und am ersten Oktober-Wochenende erfolgte die Weiterverladung auf einen LKW sowie der anschließende Transport in das betroffene Gebiet. Rührende Worte und vielsagende Blicke waren ein wunderbares Dankeschön für die Begleitung aus dem Lipperland.

    Doch nicht nur Möbel wurden

  • 17

    Okt

    Nachwuchssportlerinnen des RSV „Tempo“ Lieme trainieren in Velbert


    Im Radsportverband Nordrhein-Westfalen möchte man zukünftig die Mannschaftssportarten fördern und unterstützen. Deshalb bekam auch der RSV „Tempo“ Lieme Post und wurde zu einer Tagesmaßnahme nach Velbert eingeladen. Gern nahm RSV-Heimtrainerin Birte Engelkemeier die Chance wahr und reiste mit acht Nachwuchssportlerinnen in das kleine Städtchen in der Nähe der Landeshauptstadt Düsseldorf.

    Obwohl natürlich die pandemiebedingten Vorschriften einzuhalten waren, trainierten die Sportlerinnen Marlene Engelkemeier, Letizia Herter, Emmy Hoffmann und Aphrodite Pardalis (Lieme I) sowie Charlotte Beermann, Kim Bode, Kathleen Herter und Lena Nolting (Lieme II) eifrig und zielstrebig. Selbstverständlich kamen auch die Geselligkeit und der Spaß bei dem gemeinsamen Tag nicht zu kurz. Nach Abschluss der Maßnahme herrschte bei der kleinen Reisedelegation Einstimmigkeit, dass eine derartige Veranstaltung gerne wiederholt werden darf.

    Die Bilder zeigen die Sportlerinnen beim Training und bei einer wohlverdienten Pause.

  • 30

    Aug

    Große Ehrung für Gerhard Steinmeier für 70-jährige Vereinstreue


    Groß war die Freude und die Dankbarkeit beim 1. Vorsitzenden Gerhard Schäfer-Nolte des RSV „Tempo“ Lieme als er bei der Begrüßung feststellen konnte, dass fast 50 % der Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Rückblick auf das Jahr 2020 erschienen waren.

    (BILD: Gerhard Schäfer-Nolte; wiedergewählter Vorsitzender des RSV "Tempo" Lieme)

    Er wertete dies als Wertschätzung gegenüber der Vereinsarbeit, aber auch als Sehnsucht nach Rückkehr der Geselligkeit und des Wiedersehens nach Monaten der Einschränkungen. Diese Einschränkungen zogen sich natürlich auch durch die Jahresberichte der Fachwarte Kunstrad (Gudrun Schäfer-Nolte), Radball (Rainer Mießner) und Radwandern (Norbert Müller). Im Hallenradsport gab es nur einige Aktivitäten Anfang des Jahres und auch für die Radwanderer musste der gesamte Jahresplan gestrichen werden. Der 1. Vorsitzende hob in seinem Jahresbericht die Treue der Mitglieder zum Verein sowie die hervorragende Zusammenarbeit mit den Stützpunktleiterinnen des Landes-Leistungsstützpunktes Lemgo, Tabea und Luisa Saamen, hervor. Corona geschädigt war auch das Leben des Schatzmeisters Christian Beermann. Aufgrund fehlender Einnahmen aber feststehender Verbindlichkeiten musste er das Jahr 2020 mit einem negativen Überschuss abschließen. Bessere Stimmung kam bei den Ehrungen

  • 07

    Aug

    In der Nacht von Freitag auf Samstag, wurden in der Straße "Großer Stein" mehrere Fahrzeuge beschädigt.


    Strafanzeigen sind bereits gestellt.


    Wer etwas mitbekommen hat oder selbst betroffen ist, kann sich gerne melden.


Letzte Aktivitäten

  • liemer

    Hat das Quiz Lieme Quiz gelöst.
    Quiz
  • Lieme

    News

    RSV „Tempo“ Lieme heißt Neueinsteiger jederzeit herzlichst Willkommen


    Seit Jahren hat das Einradfahren einen festen Platz in der Freizeitgestaltung junger Menschen. Doch wie kann man aus einem Hobby einen Sport mit Wettkampfcharakter machen? Die

  • Die Flutkatastrophe im Ahrtal berührt auch die Mitglieder des RSV „Tempo“ Lieme auf*s Tiefste. Ursprung war eine private Verbindung der Protokollführerin Birte Engelkemeier nach Sinzig im Landkreis Ahrweiler. Schnell fand sie die Unterstützung

  • Lieme

    News

    Nachwuchssportlerinnen des RSV „Tempo“ Lieme trainieren in Velbert


    Im Radsportverband Nordrhein-Westfalen möchte man zukünftig die Mannschaftssportarten fördern und unterstützen. Deshalb bekam auch der RSV „Tempo“ Lieme Post und wurde zu einer