Schach-NRW-Liga: SF Lieme – SF Brackel

Am fünften Spieltag der NRW-Liga fand das Duell zwischen dem Tabellenführer der NRW-Liga, Brackel (Dortmund) und den Drittplatzierten, Lieme, statt. Da Brackel nur mit sieben Spielern antrat, konnte Ersatzmann Jörg Bundesmann einen kampflosen Punkt verbuchen. Ebenfalls früh endete die Partie von Matthias Krallmann mit einem Remis: er kannte sich in der Eröffnung genau so gut aus wie sein Gegner und so kam schnell eine Zugwiederholung zustande. Am ersten Brett kam René Wittke gut aus der Eröffnung und stand bereits deutlich besser. Er versäumte es jedoch, genügend Druck auszuüben und so verfloss die Partie langsam zu einem Remis. Am zweiten Brett sah es lange Zeit schlecht aus für Tristan Niermann, dessen Zentrum aufgebrochen worden war; die nun offenen Linien und Diagonalen erlaubten es Tristan jedoch, die Figuren des Gegners lahmzulegen. Als diese sich wieder bewegten ging ein Springer verloren und damit auch die Partie. Am dritten Brett tauschten sich schnell die Damen; Arnold Essing schaffte es aber leider nicht, seine Figuren rechtzeitig zu koordinieren: ein Bauer ging verloren und trotz vehementer Gegenwehr im Endspiel ging der volle Punkt an die Gäste. Holger Storks Gegner gelang gegen den Maroczy-Aufbau der Zentrumsdurchbruch d5 und somit war die Stellung ausgeglichen. Das Turmendspiel, in dem Holger einen Bauern mehr hatte, ging aufgrund von Ungenauigkeiten auf beiden Seiten unentschieden aus. Kapitän Andre Schaffarczyk war im abgelehnten Damengambit zu Passivität verdammt; sein Gegner kontrollierte das Zentrum und wichtige Vorpostenfelder. Ein Turmschwenk auf die g-Linie und der damit verbundene Königsangriff entschieden letztendlich die Partie zu unseren Ungunsten. Die Brackeler hatten somit ausgeglichen und es lag an Andre Wolf, den Kampf vielleicht doch noch für die Lipper zu entscheiden. Durch überlegtes Manövrieren hatte er sich einen Mehrbauern bewahrt, im Damenendspiel mit reduzierter Bauernzahl war dieser Vorteil jedoch nicht genug, um einen vollen Punkt zu erzielen. Mit dem 4:4 kann Brackel die Tabellenführung behaupten; Lieme liegt weiterhin in Lauerstellung auf dem dritten Tabellenplatz.

Kommentare 0