Erfolgreicher Saisonausklang für die Schachfreunde Lieme

Am letzten Spieltag der NRW-Klasse empfingen die Schachfreunde Lieme im Gasthaus Rogge den Aufsteiger aus Nienberge. Nach vier Stunden konnten die Gastgeber den Kampf mit 5,5:2,5 siegreich gestalten.

Dabei trennten sich Andy Himpenmacher und Holger Stork von ihren Gegenübern unentschieden, in Partien, die sich nie weit außerhalb der Remisbreite bewegten. Arnold Essing hatte sich eine aussichtsreiche Stellung erarbeitet, die aber sehr schwierig zu spielen war. Zuletzt wendete sich das Blatt, und Arnold konnte mit einem halben Punkt zufrieden sein.

Siegreich gestalteten ihre Partien: Tristan Niermann, dessen Kontrahent die Eröffnung unorthodox behandelte und dabei viel Zeit verbrauchte. Ein vermeintliches Qualitätsopfer brachte Tristan den entscheidenden Vorteil, ehe sein Gegner die Zeit überschritt. René Wittke, der in der Eröffnung einige Tempi gewann und sich sodann auf die schwachen weißen Felder seines Gegners stürzte. Er gewann Material und bald darauf die Partie. Oliver Schulte, der davon profitierte, dass sein Kontrahent in etwa ausgeglichener Stellung einen Turm einstellte, und Ersatzmann Marvin Hueck, der durch umsichtiges Spiel das Läuferpaar gegen einen Turm erhielt und damit im Endspiel den Sieg erzwang.

Dies war der gelungene Abschluss einer Saison, in der Lieme mit dem Abstieg nie wirklich zu tun hatten und so das Saisonziel klar erreichen konnte. Mit einem Quäntchen Glück wären womöglich auch noch Aufstiegschancen drin gewesen. Ein Ergebnis von 12:6 Mannschaftspunkten und Tabellenplatz 3 spiegeln das klar wieder. Wie arg gekämpft wurde, erkennt man auch daran, dass kein einziges 4:4 erspielt wurde; drei Niederlagen stehen sechs Siege gegenüber, darunter drei Mal mit 6:2. Auch das OWL-Duell mit Lippstadt konnten die Liemer mit fünf extra Brettpunkten für sich entscheiden, obwohl das direkte Duell zum Saisonauftakt verloren wurde. Bester Spieler der Liemer war René Wittke am 2. Brett, der sensationelle 7,5 Punkte aus 9 Partien verbuchen konnte.

Kommentare 0