Schach Lippischer Mannschaftspokal – Endspiel - Schachfreunde Lieme – Königspringer Lemgo 3 : 1

Schachfreunde Lieme verteidigen lippischen Pokaltitel

Im Endspiel das Lippischen Mannschaftspokals traf NRW-Ligist Schachfreunde Lieme

auf das klassentiefere Regionalligateam der Königspringer Lemgo.

Am Spitzenbrett war Oliver Pajewski (Le) im Colle-System gegen Rene Wittke auf schnellen Abtausch

der Figuren aus. Dies gelang ihm auch und das Turmendspiel endete Remis. An Brett 4 hatte

Joachim Stork lange zu kämpfen, ehe es ihm ausgangs des Mittelspiels gelang die h-Linie zu öffnen.

Danach konnte er die Stellungsvorteile gegen Jan-Timo Jost (Le) nutzen und eine Figur und
damit die Partie gewinnen. Bei Andre Wolf musste etwas gezittert werden, denn bei knapper Zeit
und Minusbauer der allerdings kompensiert wurde durch aktives Figurenspiel, gelang es ihm
ein Mattnetz aufzubauen, welches zur Aufgabe von Leander Jakubeck (Le) führte. An Brett 3
konnte Holger Stork mit solidem Aufbau und leichter Initiative gegen Francisco Pozo (Le)

das Remis zum Endstand von 3:1 herstellen. Somit konnte Lieme bereits zum fünften Mal in Folge

den lippischen Mannschaftspokal für Vierermannschaft gewinnen.

Auf NRW-Ebene geht es am 30.März weiter.

Kommentare 0