Schachfreunde Lieme siegen zum Auftakt in Bielefeld

Zum Saisonauftakt der NRW-Klassen-Saison 2017/18 errang die Erstvertretung der Schachfreunde Lieme einen unerwarteten Sieg beim Lokalrivalen in Bielefeld. Den ersten vollen Punkt der neuen Saison heimste Vertretung Nils Stukenbrok ein: sein Gegner ließ die Dame en pris, um mit seinem Springer im Anschluss erst Nils’ Turm und dann mit Gabel auch noch seine Dame zu schlagen. Der Turm war jedoch gedeckt; das bedeutete einen einfachen Damengewinn und eine gewonnene Partie für Nils. Es schlossen sich einige Remispartien an: Joachim Stork, kurzfristig eingesprungen, behielt seine weiße Weste in der NRW-Klasse und scorte mit Schwarz einen ungefährdeten halben Punkt; gleich tat es ihm Neuzugang Andre Wolf, der sich damit gut in die erste Mannschaft einfügte, und kurz darauf auch René Wittke. An den verbliebenen Brettern wurde jedoch mit härteren Bandagen gekämpft: Najd Mbarek konnte in seiner ersten NRW-Klasse Saison direkt einen ganzen Punkt verbuchen. In einem Springerendspiel zerstörte er geschickt die Bauernstruktur des Gegners und heimste alsbald die Lorbeeren ein. Am Spitzenbrett hatte Tristan Niermann den Barry-Angriff vorbereitet, und jener Angriff schlug auch nach längerem Anlaufnehmen in der Zeitnotphase durch. Der Mannschaftserfolg war somit gesichert. Einzig Arnold Essing verlebte keinen so erfolgreichen Schachtag; aus der Eröffnung hinaus lief er in eine taktische Finesse seines Gegners und musste trotz zähem Kampf die Segel streichen. Das i-Tüpfelchen setzte dann Andre Schaffarczyk, der seine etwas bessere Stellung konsequent verstärkte, einen Bauern gewann und im Anschluss seinen e-Freibauern in einen Sieg ummünzte. Das Scoreboard zeigt also am Ende einen in dieser Höhe sicherlich unverhofften 5,5:2,5 Sieg. Der nächste Spieltermin ist der 15.10., dann geht es im Liemer Gemeindehaus gegen die Zweitvertretung Düsseldorfs.

Kommentare 0