News-Kategorien auflisten

  • 07

    Feb

    Mit der „Rangliste“ beginnt die Hallenradsportsaison


    Unter der Federführung des Liemer RC begann mit der sogenannten „Rangliste“ die diesjährige Hallenradsportsaison für den Bereich Kunst- und Einrad. Im RSV „Tempo“ Lieme stimmte die Mischung. Sportlerinnen, die erst im vergangenen Jahr dem Verein beigetreten sind, als auch routinierte Fahrerinnen, die in der Herbst- und Winterzeit ihre Programme verbessert haben, prägten das Bild.

    Im 1er Kunstradsport der Juniorinnen hat Ramona Petz ihr Programm wesentlich „.aufgestockt“. Das bedeutet neue schwierige Übungen kamen hinzu und Elemente mit weniger Punkten wurden gestrichen. Da ist es selbstverständlich, dass beim Auftakt noch nicht alles klappt. Trotzdem war Rang 4 eine Platzierung, auf die sich aufbauen lässt.

    Aphrodite Pardalis startet in diesem Jahr erstmals Im 1er Kunstradsport (Schülerinnen U 15). Sie trug ihre Übungen fehlerfrei vor und erreichte Rang 5. Im 1er Kunstradsport Schülerinnen U 13 freute sich Nele Arens nicht nur

  • 07

    Feb

    Godejohann/Klocke klettern auf Rang 4


    Die Radball-Seniorenmannschaft des RSV „Tempo“ Lieme darf zufrieden auf den Spieltag am vergangenen Samstag in Leeden zurückblicken. Gleich in der ersten Begegnung setzten Patrick Godejohann und Matthias Klocke ein Ausrufungszeichen, denn gegen den Gastgeber und Tabellenführer aus Leeden willigte man nach einer kämpferischen Vorstellung nur in eine knappe 2:4-Niederlage ein. Gegen Holsen II wurde dann auch der Einsatz belohnt und durch einen 7:2-Erfolg gingen die Punkte mit ins Lipperland. Auch gegen Holsen III zeigten Godejohann/Klocke defensiv eine hervorragende Einstellung und ohne Gegentreffer wurden durch einen 4:0-Erfolg zwei weitere Punkte auf der Haben-Seite gebucht. Im letzten Spiel gegen Holsen II musste das Tempo-Team dann aber die Erfahrung und clevere Spielweise des Gegners neidlos anerkennen. Auch wenn die Niederlage (2:10) um einige Treffer zu hoch ausfiel, am Erfolg der Holsener Mannschaft gab es nichts zu rütteln.

  • 23

    Jan

    Die Schachfreunde Lieme haben sich im Mannschaftspokal einen Platz unter den besten 16 deutschen Mannschaften erkämpft. Als klassentiefster Verein (NRW-Klasse -4.Liga) erhielten die Schachfreunde das Austragungsrecht für eine der acht bundesweiten Vorgruppen zugesprochen. Neben den SF Lieme wurden die Drittligisten SG Nordhorn-Blanke, SV Sangerhausen sowie die Auswahl des Deutschen Blindenschachbundes zugelost.


    Die Auslosung durch den Schiedsrichter bescherte am Samstag den SV Sangerhausen als Gegner. Einen extrem wichtigen Sieg steuerte Tristan Niermann am ersten Brett bei; seine Stellung war sehr zweischneidig, aber mit einer taktischen Idee konnte er die Partie schnell für sich entscheiden. Andre Schaffarczyk (Brett 4), der sich erfolgreich mit einem Turm den Sticheleien des gegnerischen Springer-Läufer-Gespanns erwehrte, sowie Andy Himpenmacher (Brett 3), der in leicht unangenehmer, weil passiver Stellung Gegenspiel in Form eines Dauerschachs fand, steuerten die wichtigen

  • 26

    Dez

    Der letzte Mannschaftskampf des Kalenderjahres führte die Schachfreunde Lieme am 3. Advent nach Dortmund-Brackel. Erklärtes Ziel der Liemer war es, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln; der Kampf entwickelte sich aber von Beginn an ungünstig. Tristan Niermann, der gewohnt gut aus der Eröffnung kam, dann jedoch die taktischen Möglichkeiten des Gegenübers unterschätzte und eine Figur verlor, musste die Segel zum 0-1 streichen. Arnold Essing setzte mutig den Hebel g4 gegen die Stonewall-Struktur des Schwarzen an. Leider konnte er das Zentrum nicht aufbrechen und bald war es sein eigner König, der unter Beschuss stand; unter Opfer eines Turmes wurde selbiger zur Strecke gebracht. Holger Stork hatte in der Eröffnung wohl nicht den schlagkräftigsten Aufbau gewählt, denn nach einer Abwicklung im Zentrum verblieb er mit einer Dame gegen Springer, Läufer und Turm. Trotz seiner Bauernmehrheit am Damenflügel konnte er sich den gut postierten Figuren seines Gegners nicht erwehren und

  • 27

    Nov

    Am vergangen Sonntag führte es die Liemer Schachfreunde zum Auswärtskampf nach Erkenschwick. In den ersten dreieinhalb Stunden verlief der Kampf fast ereignis- und ergebnislos; lediglich Holger Stork trennte sich früh mit einem Remis von seinem Gegner, nachdem er mit den schwarzen Steinen schnell ausgleichen konnte. Dann jedoch wurde es interessant: wohl den Glanzpunkt aus Liemer Sicht setzte am ersten Brett Tristan Niermann, der in der Katalanischen Eröffnung gegen IM Thomas Willemze einen isolierten Bauern provozierte und konsequent auf diese Schwäche spielte. Die besser koordinierten Liemer Figuren brachten den taktischen Durchbruch und den ganzen Punkt.

    Andre Wolf hatte unterdessen Angriffe auf seinen zentral postierten König abzuwehren; mit der Zeit bekamen aber die Erkenschwicker Leichtfiguren die Oberhand und fuhren den Sieg ein. Einen zweiten Höhepunkt lieferte Oliver Schulte ab, der bereits ausgangs der Eröffnung alles erreicht hatte, worauf man als Schwarzspieler hoffen

  • 26

    Nov

    Das Liemer Dorffest 2018 steht unter dem Motto „50 Jahre Kultur- und Sportring“, der auch Organisator der Festtage ist.

    Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren, schließlich muss so ein Ereignis auch gebührend gefeiert werden.




    Der Festausschuss sucht auf diesem Wege deshalb Fotos, die im Zusammenhang von vergangenen Dorffesten aufgenommen wurden.



    Möchten Sie uns mit Ihren Fotos unterstützen, können Sie uns diese per Email an Dorffest2018 [at] Lieme.de oder über unser Kontaktformular zusenden.

    Sie haben Fotos in nicht digitaler Form und möchten diese auch zur Verfügung stellen? Dann schreiben Sie uns einfach an.



    Mit freundlichen Grüßen

    Der Liemer Festausschuss 2018

  • 06

    Nov

    In der dritten Regionalligarunde verbuchte Schachfreunde Lieme II in Brackwede mit 4,5 : 3,5 den ersten Sieg in dieser Saison. Sowohl Brackwede als auch Lieme brachten die bisher stärksten Mannschaftsaufstellungen an den Start und es entwickelte sich ein spannendes und sehenswertes Match. Den Anfang machte Jörg Bundesmann am Spitzenbrett, der im ungewöhnlichen Eröffnungsdschungel den Überblick behielt und souverän remisierte. Gleiches galt für Marvin Karsunke und Marvin Hueck an Brett 7 und 8, die allen Versuchen der routinierteren und nominell stärkeren Gegner, das Spiel taktisch zu bestreiten, clever trotzten und jeweils halbe Punkt beisteuerten. Dann war es mit dem friedlichen Teil vorbei. Zu Beginn tütete Lars Langenhop (Brett 4) nach gewonnener Qualität lässig den ersten Punkt ein, was technisch sehr fein anzusehen war. Dann zog Oliver Schulte an Brett 2 nach, mit einem hübschen Mattbild zum Abschluss. Und dann ...... dann sah es auf einmal ganz finster aus. Denn

  • 16

    Okt

    In der zweiten Runde der NRW-Klasse empfingen die Schachfreunde Lieme die Reserve des Düsseldorfer SK im Liemer Gemeindehaus. Es entwickelte sich ein spannender Kampf. Den Anfang machte René Wittke, der seine weißen Steine planlos aufstellte. Als ihm dann nach einer Spielidee auch noch die Zeit ausging, fing er sich jedoch und schaffte es, seine schlechtere Stellung remis zu halten. Einen schlechten Tag erwischt hatte auch Holger Stork, der sich ausgangs der Eröffnung verstolperte und die entstehende Stellung in nichts Verwertbares ummünzen konnte; eine Niederlage war die Folge. An Brett drei hatte sich ein offener Fight entwickelt, in dem die Gunst zwischen beiden Seiten hin und her wechselte. Am Ende einigte sich Arnold Essing mit seinem Gegner auf Remis. Das Spitzenbrett sah eine Belagerung von Tristan Niermanns Stellung, der der gegnerische a-Freibauer zusehends zusetzte; er konnte jedoch aus dieser Misere entkommen, indem er einen Springer fraß und dann ein Dauerschach

  • 16

    Okt

    Nach der herben Auftaktniederlage bei Titelanwärter Gütersloher SV präsentierte sich die zweite Mannschaft der Schachfreunde am 2. Regionalligaspieltag stark formverbessert

    gegen den SV Soest. Die Gäste erwischen allerdings den besseren Start. Marvin Hueck gab an Brett 7 sein Debüt im Liemer Regionalligateam und verlor in der Eröffnung eine Figur für zwei Bauern. Ein schnelles Ende drohte. Nils Langenhop kam an Brett 8 zunächst sehr gut aus den Startblöcken. Im weiteren Spielverlauf isolierte er jedoch seinen eigenen Läufer während sein Gegner einen bärenstarken Springer im Zentrum platzieren konnte. Dem folgenden druckvollen Königsangriff konnte er nichts mehr entgegen setzen. Nach dem 0:1 folgte ein sehr ordentliches Remis von Oliver Schulte an Brett 2. Marvin Karsunke hatte an Brett 6 ebenfalls keine Probleme und konnte einen weiteren halben Punkt erzielen. Andreas Hoffmann gewann an Brett 5 zunächst einen Bauern, geriet aber in dessen Folge in einen gefährlichen

  • 23

    Sep

    Die Radball-Bezirksliga geht in die Saison 2017/2018. Der Auftakt beginnt für die Mannschaft des RSV "Tempo" Lieme am 7. Oktober 2017 ab 14.30 Uhr in der Turnhalle Hörstmar. Und - der RSV "Tempo" Lieme geht mit einer neu formierten Mannschaft in die Meisterschaft. Für den in Bochum studierenden Matthias Ortmann kehrt Patrick Godejohann auf die Fahrfläche zurück. Gemeinsam mit Matthias Klocke wird das Team versuchen für die ein oder andere Überraschung zu sorgen. Und es gibt viel zu sehen, denn das Liemer Team hat gleich zum Auftakt 5 Spiele zu bestreiten.

    Der RSV "Tempo" Lieme nutzt gern die Gelegenheit auch dem Nachwuchs das Radballspielen zu zeigen. Kleine Radballräder werden in der Halle stehen, damit interessierte Jungen (ab 6 Jahre) erste Fahrversuche machen können. Natürlich wird Hilfestellung geleistet.

    Der RSV "Tempo" Lieme hofft auf einen gut besuchten Heimspieltag und gerne auch auf neue Nachwuchsradballspieler!

    Viele Grüße Ihr RSV "Tempo" Lieme

  • 21

    Sep

    Zum Saisonauftakt der NRW-Klassen-Saison 2017/18 errang die Erstvertretung der Schachfreunde Lieme einen unerwarteten Sieg beim Lokalrivalen in Bielefeld. Den ersten vollen Punkt der neuen Saison heimste Vertretung Nils Stukenbrok ein: sein Gegner ließ die Dame en pris, um mit seinem Springer im Anschluss erst Nils’ Turm und dann mit Gabel auch noch seine Dame zu schlagen. Der Turm war jedoch gedeckt; das bedeutete einen einfachen Damengewinn und eine gewonnene Partie für Nils. Es schlossen sich einige Remispartien an: Joachim Stork, kurzfristig eingesprungen, behielt seine weiße Weste in der NRW-Klasse und scorte mit Schwarz einen ungefährdeten halben Punkt; gleich tat es ihm Neuzugang Andre Wolf, der sich damit gut in die erste Mannschaft einfügte, und kurz darauf auch René Wittke. An den verbliebenen Brettern wurde jedoch mit härteren Bandagen gekämpft: Najd Mbarek konnte in seiner ersten NRW-Klasse Saison direkt einen ganzen Punkt verbuchen. In einem Springerendspiel

  • 12

    Sep

    "Lippe hautnah"

    Die Lippische Landeszeitung und Radio Lippe laden am Sonntag den 17.09.2017 ab 10:00 Uhr in den Liemer Krug, Bielefelder Straße 185, alle Liemerinnen und Liemer zum Dorfgespräch und zu einem kleinen Imbiss ein.

    Über eine zahlreiche und rege Teilnahme freuen sich alle Beteiligten.



  • 21

    Aug

    Auch in diesem Jahr veranstaltet der RSV Tempo Lieme wieder das Liemer Weinfest auf dem Führings Hof an der Kirche Lieme.




    Samstag, 26. August ab 18:00 Uhr

    • Live-Musik ab 18:00 Uhr - Unterhaltungs- und Stimmungsmusik mit DJ Jako
    • Wahl der Weinköniging & des Weinkönigs im Laufe des Abends
    • Hüpfburg für Kinder


    Sonntag, 27 August von 11:00 - 18:00 Uhr

    • Gospelchor Lage ab 11:00 Uhr
    • 1. Liemer Kubb-Turnier ab 13:00 Uhr
    • Nachmittags Kaffee & Küchen
    • Kinderschminken
    • Hüpfburg für Kinder

    Hier geht's zur Teilnehmerkarte zum 1. Lieme Kubb-Turnier

    Teilnahmekarte_Kubb_Turnier.pdf

  • 10

    Jul

    Die Schachfreunde haben am zum zweiten Mal nach 2015 den NRW-Viererpokal für sich entscheiden können. Vor heimischer Kulisse trat man im Final Four gegen Iserlohn, Münster und Düsseldorf an. Am Samstag hielt die Auslosung Iserlohn als Halbfinal-Gegner bereit.

    An den Brettern zwei und drei trafen René Wittke und Andy Himpenmacher auf ihre ehemaligen Teamkollegen Joshua Eckardt und Philipp Schmitz; beide Partien endeten mit einem schnellen Remis. Auch am Spitzenbrett steuerte Arnold Essing in der Sizilianischen Verteidigung einen halben Punkt bei. Nach langem Kampf einigte sich auch André Schaffarczyk mit seinem Gegner an Brett 4 auf eine Punkteteilung. Der 2-2 Endstand machte nun Stichkämpfe mit verkürzter Bedenkzeit erforderlich. Nach äußerst spannendem Verlauf konnten sich die Liemer mit 4,5-3,5 denkbar knapp durchsetzen.

    Im Finale am Sonntag hieß der Gegner SK Münster, der sich im Halbfinale überzeugend mit 2,5:1,5 gegen Düsseldorf durchsetzen konnten. Ausgangs der Eröffnung

  • 23

    Apr

    30 Stationen - 30 Attraktionen - 30 Wirte

    plakat_frei.gif


    Auch 2017 wieder dabei: Fricke Eiscafe und Liemer Krug

    Ab 11:30 Uhr fahren die Himmelblauen Stadtbusse kostenlos vom Ostertor ihre Ziele an.

    Die Stadtbuss verkehren im Stundentakt und halten an den verschiedenen Aktionsstellen. Die letzte Fahrt aller Busse endet um 16:30 Uhr am Ostertor.


    Alle 30 Stationen sind im Flyer aufgelistet.