News

  • 23

    Feb

    Am vergangenen Sonntag mussten die Schachfreunde Lieme zur sechsten Runde der NRW-Liga im Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim an. Die Stammspieler Arnold Essing und Matthias Krallmann fielen aus und wurden durch Joachim Stork und Marvin Hueck ersetzt.

    Nach etwa drei Spielstunden bot sich den Schachfreunden kein gutes Bild: zwar hatte Andre Wolf mit Schwarz früh remisiert, doch konnte man die Stellungen von René Wittke, Joachim Stork und Tristan Niermann nur mit klar schlechter über positionell sehr bedenklich bis hin zu glatt verloren beschreiben, während sich nirgends ein klarer Gewinn abzeichnete.

    Der Mannschaftskampf kippte, als sich Tristan Niermann dem Würgegriff entziehen konnte und seine Partie sogar gewann; auch René Wittke konnte seine Partie nach Abwicklung ins Endspiel gewinnen. Weitere solide Remisen von Andy Himpenmacher und Holger Stork wurden ergänzt durch schön herausgespielte Siege von Andre Schaffarczyk und Marvin Hueck. Nur Joachim Stork musste sich seinem Gegenüber beugen. Unter dem Strich bleibt ein ob den Ergebnissen an den Spitzenbrettern glücklicher Auswärtssieg. Die Tabellensituation bleibt damit unverändert; die Liemer befinden sich weiterhin in Lauerstellung hinter den Schachfreunden aus Brackel und Köln. Das nächste Heimspiel findet am 1.März im Gemeindehaus statt.


    Mit freundlichen Grüßen

    Holger Stork / Spielleiter SF Lieme